Gino Presti Gino Presti
23/04/2024 22:23 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 23/04/2024 21:39.

Solana bekommt einen OnlyFans-Konkurrenten nach Millioneninvestition

Solana-SOL
icon-nft
NFT Nachrichten
Solana bekommt neuen Konkurrenten für OnlyFans nach Millionen-Investition

Foto: IB Photography/Shutterstock

Das OnlyFans-Plattform könnte bald einen Krypto-Konkurrenten bekommen. Nach mehreren großen Investitionen scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis eine neue Plattform für Erwachseneninhalte auf dem Solana-Netzwerk gestartet wird.

Fast 5 Millionen an Investitionen für Solana-Projekt

Only1, die erste soziale Nicht fungibler Token (NFT) Plattform, die auf Solana gebaut wurde, hat in der neuesten Investitionsrunde einen Betrag von 1,3 Millionen Dollar aufgebracht. Unter der Leitung der Newman Group haben bereits mehrere Investitionsrunden stattgefunden. Die Gesamthöhe der aufgebrachten Investitionen beläuft sich nun auf fast 5 Millionen Dollar.

Only1 plant, einen OnlyFans-Klon auf dem Solana-Netzwerk zu starten. Inzwischen haben sie eine Gruppe von Content-Erstellern gefunden, die bereit sind, an der noch zu startenden Plattform teilzunehmen. Die Frage ist, ob professionelle Content-Ersteller von OnlyFans bereit für den Wechsel sind.

Zweifel an der zukünftigen Plattform

Lucas Moreno ist ein professioneller Content-Ersteller auf der OnlyFans-Plattform. Die Plattform von Only1 verspricht laut ihm viel Gutes. So wird es bei Only1 weniger Zensur geben im Vergleich zu OnlyFans. Jeden paar Monate kommt diese Plattform nämlich mit einer neuen Liste von Themen, auf die Zensur angewendet wird.

Dennoch hat Moreno einige Bedenken bezüglich der Art und Weise, wie Inhalte auf Only1 überwacht werden. So erzählte er The Block, dass die Tokenbesitzer über Inhalte abstimmen, die als möglicherweise unerwünscht markiert sind.

„Einerseits klingt es gerecht. Die Community bestimmt schließlich auf demokratische Weise. Aber auf einer Plattform mit hauptsächlich heterosexuellen Content-Erstellern entsteht Raum für mögliche Diskriminierung. Es wird nicht notwendigerweise passieren, aber es könnte“, so Moreno.

Mehr Kryptowissen benötigt

Der professionelle Content-Ersteller ist selbst skeptisch gegenüber Krypto. Aber sein Interesse wurde durch die 0 Prozent Gebühr auf Trinkgelder und Abonnementgelder geweckt. Auch sah er Herausforderungen, seine Follower auf eine neue Plattform umzustellen.

Trotz der guten Idee ist viel Wissen über Kryptowährungen erforderlich. Wahrscheinlich sollte zuerst mehr Vertrauen aufgebaut werden.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“