Gino Presti Gino Presti Gino Presti
09/06/2024 11:38 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 09/06/2024 10:16.

Warum Bitcoin bald schon sein Allzeithoch erreichen könnte

Bitcoin-BTC
column-icon
Kolumnen
Bitcoin steht vor einem entscheidenden Tag, der Markt hält den Atem an

Foto: R.Danyliuk/Shutterstock

Bitcoin (BTC) erreichte im März ein neues Allzeithoch von $73.800, verlor jedoch danach an Schwung. In den letzten Wochen erholt sich der Kurs stark und daher erwartet der Markt, dass ein neuer Angriff auf dieses Allzeithoch um die Ecke steht.

Das liegt daran, dass die makroökonomischen Bedingungen für Bitcoin wieder etwas günstiger aussehen. So haben wir diese Woche über den schwächeren US-Arbeitsmarkt berichtet. Ein schwacher Arbeitsmarkt verringert den Aufwärtsdruck auf die Inflation, was die Wahrscheinlichkeit von Zinssenkungen durch die Zentralbank erhöht. Diese Zinssenkungen könnten Bitcoin auf neue Rekordhöhen treiben.

Es gibt jedoch einen weiteren wichtigen Indikator, der für ein neues Allzeithoch von Bitcoin noch wichtiger sein könnte.

Krypto-Mining ist gar nicht so schlecht für die Umwelt, wie Du denkst
Krypto-Mining ist gar nicht so schlecht für die Umwelt, wie Du denkst

Globale Liquidität nimmt zu

Der jüngste Anstieg des Bitcoin erfolgte, als die globale Liquidität wieder zunahm. Globale Liquidität ist einfach ausgedrückt die Menge an Kapital weltweit, die unmittelbar für Investitionen zur Verfügung steht.

Viele Investoren halten diesen Indikator für den wichtigsten, um die Richtung der Finanzmärkte vorherzusagen. In der folgenden Grafik von CrossBorderCapital sehen wir beispielsweise die globale Liquidität (orange) im Vergleich zum Bitcoin-Fonds von Grayscale (schwarz).

Die Politik der Zentralbanken und die Volatilität am Markt für (vor allem US-amerikanische) Staatsanleihen spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der globalen Liquidität.

Wöchentliches Wachstum der globalen Liquidität. Quelle: https://capitalwars.substack.com/p/global-liquidity-watch-weekly-update-d6c

In den letzten Wochen haben wir einen deutlichen Aufwärtstrend beim Wachstum der globalen Liquidität gesehen, nachdem es zu Beginn des Jahres zurückgegangen war. Diese Entwicklungen fielen auch fast perfekt mit dem Allzeithoch des Bitcoin am 14. März, der anschließenden Korrektur und der aktuellen Erholung zusammen.

Neues Allzeithoch von Bitcoin bevorstehend?

Die Voraussetzungen für ein neues Allzeithoch bei Bitcoin beginnen sich also langsam aufzulösen.

Für ein überzeugendes neues Allzeithoch von Bitcoin ist aber auch die kommende Woche von entscheidender Bedeutung. Denn am kommenden Mittwoch steht nicht nur der US-Verbraucherpreisindex (CPI) auf dem Programm, sondern auch eine weitere Zinssitzung der Federal Reserve.

Sollte die Inflation niedriger als erwartet ausfallen, würde dies der Fed mehr Spielraum geben, früher mit Zinssenkungen zu beginnen. Dies könnte dem Bitcoin den nötigen Schub geben, um diesen Bullenmarkt tatsächlich in eine zweite Phase zu überführen.

Was denkst Du? Werden wir dieses Jahr noch einen Bitcoin Kurs von $100.000 oder mehr sehen?

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Kolumnen

Bitcoin-Unternehmen profitieren: Die Top 4 der besten Krypto-Aktien des Jahres 2023
Bitcoin und Nasdaq erleiden heftige Verluste: Wovor hat der Markt Angst?