Gino Presti Gino Presti
04/06/2024 19:14 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 04/06/2024 18:39.

Legendärer GameStop-Anleger könnte fast ein Milliardär sein

icon-finance
Finanz Nachric…
Gamestop-Aktien explodieren erneut durch Anstifter des 2021-Hypes

Foto: 1take1shot/Shutterstock

Eine der bekanntesten Personen rund um den GameStop (GME) Hype könnte diese Woche noch der erste GME-Milliardär werden.

181,4 Millionen Dollar in GameStop (GME)

Der Investor Keith Gill, besser bekannt als „Roaring Kitty“, war einer der großen Motoren hinter dem GME-Hype im Jahr 2021. Der Preis der Firmenaktien war stark gefallen, bis eine wachsende Gruppe von privaten Anlegern aktiv wurde. Das Resultat war ein Anstieg um 1000% in nur einem Monat.

In einem Posting auf der Social-Media-Plattform Reddit hat Roaring Kitty am 2. Juni bekannt gegeben, dass er noch 181,4 Millionen Dollar in GME Aktien und Call-Optionen besitzt. Aus dem Screenshot, den er dem Posting hinzufügte, geht hervor, dass er 115,7 Millionen Dollar investiert hat. Darüber hinaus hat Gill 65,7 Millionen Dollar auf eine Call-Option gesetzt, bei der er darauf wettet, dass der Preis der Aktie am 21. Juni mindestens 20 Dollar beträgt.

Bereits 300 Millionen Dollar Gewinn für Roaring Kitty

Derzeit liegt die Investition von Gill bei einem Gewinn von rund 300 Millionen Dollar. Gleichzeitig verlieren Leerverkäufer (Händler, die auf fallende Preise setzen) durch den steigenden Kurs viel Geld. Auf der Social-Media-Plattform X teilte The Kobeissi Letter Folgendes mit:

„”Roaring Kitty“ hat derzeit einen Gewinn von 300 Millionen Dollar mit seiner GME-Position. Die Marktkapitalisierung der Aktie ist alleine an diesem Tag um 5 Milliarden Dollar gestiegen. Er könnte diese Woche ein Milliardär werden.“

In den letzten 5 Tagen ist die Zahl bereits um 25% gestiegen. Verglichen mit dem letzten Monat ist der Kurs sogar schon 40,5% höher. Laut Google Finance verzeichnete die Aktie vor der Marktöffnung am Montag einen Anstieg von 74%.

Millionenklage gegen Gamestop-Legende plötzlich vom Tisch gewischt
Millionenklage gegen Gamestop-Legende plötzlich vom Tisch gewischt

Leerverkäufer verlieren 1,4 Milliarden Dollar

Während eines starken Anstiegs wie diesem verlieren Leerverkäufer viel Geld. Das Finanzdatenunternehmen S3 Partners gab am 30. Mai via X bekannt , dass diese Gruppe von Anlegern in den letzten Monaten einen Gesamtverlust von 1,4 Milliarden Dollar erlitten hat.

Citron Research war laut The Kobeissi Letter der neueste Großinvestor, der seine Leerverkaufsposition in der GME-Aktie bekannt gab. Bereits 2021 tat das Unternehmen dies und verlor durch den GME-Hype, der auch durch Keith Gill angestoßen wurde, 100 Millionen Dollar. Aufgrund des steigenden Kurses musste das Unternehmen im Januar 2021 seine Position mit starken Verlusten schließen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“